Sitzung der GD EMP-ABB CEMGA

Dienstag, 31. März 2020, Austauschtreffen zwischen dem Generaldirektor der EMP-ABB, Brigadegeneral Mody Béréthé und dem Generalstabschef der Armeen, Generalmajor Abdoulaye Coulibaly. Die Diskussionen konzentrierten sich auf die verschiedenen Arten von Schulungen, die an die aktuelle Situation hoher Risiken von Gesundheitskatastrophen aufgrund von COVID-19 angepasst und angepasst wurden, die das EMP-ABB den Mitarbeitern der FAMAs anbieten könnte.
Diese Anpassungen und Anpassungen beziehen sich insbesondere auf Praktika wie das Wissen über neue Dynamiken im Bereich Terrorismus (Human Factors & Terrorism); Die zivil-militärische Koordination (CIMIC) bezog sich sehr konkret auf die aktuellen Kontexte auf diesem Gebiet sowie auf die Einrichtung und Umsetzung von Programmen, die dank ihres Analyse- und Forschungszentrums bei EMP-ABB in Befehl und Führung angepasst wurden des Sahelo-Sahel-Raums (CARESS). Der Generalstabschef der Streitkräfte betonte auch, wie wichtig es sei, verfügbare Offiziere für den nächsten CARESS-Meister beim Wiederaufbau der Friedenssicherungsschule Alioune Blondin Beye in Bamako nach dem Konflikt zu registrieren.
Diese Schulungsunterstützung für Stabsoffiziere erfolgt unter Beachtung der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus und in Übereinstimmung mit dem Sicherheitsprotokoll der Alioune Blondin Beye Peacekeeping School (EMP-). ABB) aus Bamako.